Nach Olympia 2012 ist Schluss

Federica Pellegrini hat Karriereende im Blick

SID
Freitag, 11.12.2009 | 17:28 Uhr
Federica Pellegrini plant mit 21 Jahren bereits ihr Karriereende nach Olympia 2012
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Erst Gold, dann Kinder: Die italienische Schwimm-Diva Federica Pellegrini will nach Olympia 2012 in London aus dem Becken steigen und mit der Familienplanung beginnen.

Italiens Schwimm-Diva Federica Pellegrini will nach den Olympischen Spielen 2012 in London ihre Karriere beenden. Die 21-jährige erklärte, sie arbeite derzeit daran, eine "neue Motivation" bis zu den Sommerspielen zu finden.

"Es wird hart sein, doch ich muss es unbedingt versuchen, bevor ich in London meine Karriere beenden und mit der Gründung einer Familie beginnen werde", sagte Pellegrini im Interview mit der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Freitag.

Duell mit Britta Steffen in London

Seit dem Tod ihres langjährigen Trainers Alberto Castagnetti im Oktober trainiert die Doppel-Weltmeisterin mit dem neuen Coach der italienischen Schwimmnationalmannschaft Stefano Morini.

In London will Pellegrini über 100m Freistil auch das Duell mit der Berliner Olympiasiegerin Britta Steffen suchen. Zudem plant sie Starts über die 200, 400 und 800 Meter Freistil sowie in den Staffeln.

Alle News und Inormationen zum Schwimmen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung