Minoprio führt Weltrangliste an, Hahlbrock Fünfte

SID
Mittwoch, 09.12.2009 | 18:51 Uhr
Adam Minoprio hat in diesem Jahr die Match-Racing-Weltmeisterschaft gewonnen
© sid
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Silke Hahlbrock hat sich auf den fünften Weltranglistenplatz verbessert. Die Spitze verteidigte die Französin Claire Leroy. Bei den Herren liegt Weltmeister Adam Minoprio in Front.

Silke Halhbrock schließt das Segeljahr auf Platz fünf der Weltrangliste ab. Die 25-Jährige hat 9890 Punkte auf dem Konto und verbesserte sich um einen Platz.

Bei der diesjährigen Match Race Weltmeisterschaft für Frauen belegte die BWL-Studentin mit ihrem Team vom Hamburger Segel-Club (HSC) den elften Platz. Die Französin Claire Leroy fuhr 11.491 Punkte ein und verteidigte damit ihre Führung souverän. Weltmeisterin Nicky Souter (Australien) folgt auf Rang vier (10.239).

Bei den Herren führt Adam Minoprio die Weltrangliste mit deutlichem Abstand an (12328 Punkte). Der Neuseeländer sicherte sich in diesem Jahr den Matchrace-WM-Titel in der Herrenkonkurrenz. Auf den Plätzen folgen Torvar Mirsky mit 11.578 Punkten (Australien) und Damien Iehl aus Frankreich (11.162).

Adam Minoprio neuer Matchrace-Weltmeister

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung