Sonstiges

Van Gelder wegen Dopings ein Jahr gesperrt

SID
Der Spitzname von Yuri van Gelder lautet "Der Herr der Ringe"
© sid

Ex-Kunstturn-Weltmeister Yuri van Gelder aus den Niederlanden ist wegen Dopings für ein Jahr gesperrt worden. Der 26-Jährige wurde im Juni positiv auf Kokain getestet.

Der frühere Kunstturn-Weltmeister Yuri van Gelder aus den Niederlanden ist ein Jahr wegen Dopings gesperrt worden. Der 26-Jährige, der 2005 WM-Gold an den Ringen gewonnen hatte, war im Juni bei den nationalen Meisterschaften positiv auf Kokain getestet worden.

Van Gelder, der im August wegen der Sperre unehrenhaft aus der Armee entlassen worden war, könnte nach Wiedererlangung der Startberechtigung somit an den Weltmeisterschaften im Oktober 2010 in Rotterdam teilnehmen.

Der niederländische Turnverband (KNGU) war seit drei Jahren durch den früheren Trainer des Athleten, Remi Lens, über die Kokainabhängigkeit des Weltklasseturners informiert gewesen. Van Gelder hatte 2006 die Sucht zugegeben.

Daniel Keatings gewinnt Champions Trophy

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung