Leichtathletik

Kurschilgen beerbt Mallow als DLV-Sportdirektor

SID
Jürgen Mallow (2.v.r.) gibt sein Amt als DLV-Sportdirektor ab
© Getty

Für die nächsten fünf Jahre wird Thomas Kurschilgen das Amt des Sportdirektors beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) bekleiden. Der Bonner löst Jürgen Mallow ab.

Der Bonner Thomas Kurschilgen wird ab 1. November neuer Sportdirektor des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Der 49 Jahre alte Hobby-Triathlet wird damit Nachfolger von Jürgen Mallow.

Dies gab DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop am Freitag bekannt. Die Laufzeit des Vertrages beträgt fünf Jahre.

Kurschilgen selbst aktiv

"Mit Thomas Kurschilgen haben wir einen ausgewiesenen Leichtathletik-Experten geholt, der die deutsche Leichtathletik auch in den kommenden Jahren bei der EM 2010 in Barcelona, der WM 2011 in Daegu sowie den Olympischen Spielen 2012 in London weiter auf Erfolgskurs halten wird. Ich bin mir sicher, dass er genau der richtige Mann für das Amt des Sportdirektors ist und freue mich auf die Zusammenarbeit", sagte Prokop.

Thomas Kurschilgen, ein Diplom-Sportwissenschaftler, Diplom-Trainer und Diplom-Betriebswirt, war selbst aktiver Stabhochspringer und sieben Jahre Cheftrainer und sportlicher Leiter der LGO Dortmund.

"Ich sehe eine spannende Managementaufgabe im deutschen Spitzensport vor mir, die mir die Chance bietet, meine beruflichen Wunschvorstellungen zu verwirklichen", erklärte Kurschilgen.

Weitere Informationen zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung