Boxen

Solis und Gamboa glänzen im Garden

SID
Odlanier Solis heizt Monte Barrett ein. Der Kubaner bleibt weiter ungeschlagen
© arena

Beeindruckende Siege feierten die kubanischen Stars Odlanier Solis und Yuriorkis Gamboa vom Hamburger Boxstall Arena am Samstagabend im New Yorker Madison Square Garden.

Federgewichts-Weltmeister Gamboa verteidigte seinen WBA-Titel gegen Whyber Garcia aus Panama durch technischen K.o. nach 58 Sekunden der vierten Runde erfolgreich und blieb damit auch in seinem 16. Profikampf unbesiegt (14 K.o.).

Schwergewichtler Solis, wie Gamboa Olympiasieger 2004 in Athen, bezwang seinen erfahrenen US-Konkurrenten Monte Barrett durch technischen K.o. in Runde zwei.

Der inzwischen 38 Jahre alte Barrett stand auch schon mit Wladimir Klitschko (2000, 7. Runde) und Nikolai Walujew (2006, 11. Runde) im Ring und verlor jeweils vorzeitig. Für Solis war es der 15. Erfolg im 15. Fight, 11 gewann er durch K.o.

Absolutes Ausrufezeichen

"Odlanier hat hier ein absolutes Ausrufezeichen gesetzt", freut sich Promoter Ahmet Öner. "Barrett ist ein Weltklasse-Mann, und obwohl Solis nur drei Tage Zeit hatte, sich auf ihn umzustellen, hat er ihn vernichtet."

Mit einem krachenden linken Kopfhaken streckte "La Sombra" seinen Gegner nach 1:30 Minute in der zweiten Runde zum ersten Mal nieder. Keine dreißig Sekunden später stoppte Referee Wayne Kelly den Kampf, als Barrett im Schlaghagel zum zweiten Mal zu Boden ging.

"Ich war gut vorbereitet, ich weiß, was ich kann, und habe genau das umgesetzt, was mein Trainer und ich uns vorgenommen hatten", so Solis.

"Wenn sich Wladimir traut..."

Nach dieser sensationellen Vorstellung wird der amtierende WBC International Champion, der bisher auf Platz sieben der WBC-Weltrangliste stand, noch einmal einen deutlichen Sprung nach vorne machen.

"Unser Ziel ist, Solis möglichst schnell zum Pflichtherausforderer von Vitali Klitschko zu machen" erklärte Öner. "Aber wenn sich Wladimir traut, boxen wir natürlich auch gegen den. Odlanier hat heute bewiesen, dass er die Zukunft des Schwergewichts ist. Er hat das Zeug dazu, unangefochtener Champion zu werden."

"Ich will Weltmeister werden", bekräftigte auch Solis. "Dafür bin ich Profi geworden. Wer sich zwischen mich und den Titel stellt, den werde ich weghauen. Egal, ob der Klitschko oder sonst wie heißt. Wer glaubt, dass er besser ist, als ich, soll nur kommen. Ich bin bereit."

Lopez verteidigt Titel

Ebenfalls im Garden verteidigte Juan Manuel Lopez aus Puerto Rico seinen WBO-Titel im Superbantamgewicht gegen Rogers Mtagwa aus Tansania durch einen einstimmigen Punktsieg erfolgreich.

Lopez ist nun der Wunschgegner von Yuriorkis Gamboa. "Wenn mein Management so entscheidet, bin ich bereit. Ich will beweisen, dass ich der absolut Beste bin", sagte Gamboa.

Weltranglisten der wichtigsten Verbände und Klassen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung