Leichtathletik

Russische Athleten gesperrt

SID
Die drei Russischen Sportler werden mindestens bis 2011 gesperrt
© sid

Die russische Anti-Doping-Kommission hat drei Leichtathleten gesperrt. Alexej Koroljow und Jewgeni Apanassenko müssen bis September 2011, Maria Petrowa bis März 2012 aussetzen.

Die russische Anti-Doping-Kommission hat drei Leichtathleten wegen der Einnahme unerlaubter Substanzen gesperrt. Der Hammerwerfer Alexej Koroljow und der Geher Jewgeni Apanassenko dürfen bis September 2011 keinen Wettkampf mehr bestreiten.

Die erst 17 Jahre alte Geherin Maria Petrowa wurde bis März 2012 gesperrt. Mit welchen Substanzen gedopt wurde, gab der russischen Leichtathletikverband nicht an. Der Weltverband IAAF müsse den Sperren noch zustimmen.

Der 27-jährige Koroljow wurde Ende Juli bei den russischen Meisterschaften, wo er den dritten Platz belegt hatte, positiv getestet.

Der ein Jahr ältere Apanassenko sowie Petrowa wurden durch eine Kontrolle Anfang September beim Russland-Pokal überführt.

Prozess gegen Fuentes bis mindestens 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung