Sonstiges

Meister Köln marschiert ins Achtelfinale

SID
Christopher Zeller gewann mit der deutschen Nationalmannschaft in Peking Gold bei Oympia 2008
© Getty

Der deutsche Hockey-Meister Rot-Weiss Köln hat die Vorrunde der Euro Hockey League als souveräner Gruppensieger abgeschlossen und ist damit ins Achtelfinale eingezogen.

Der deutsche Meister Rot-Weiss Köln hat seine Premiere in der Euro Hockey League (EHL) als Sieger der Vorrundengruppe gefeiert.

Nachdem die Rheinländer durch einen 11:1 (4:0)-Rekordsieg über Italiens Titelträger HC Bra aus dem Piemont vorzeitig das Achtelfinale erreicht hatten, besiegte das Team von Christoph Bechmann am Sonntag auf der Anlage von St. Germain HC in Paris den spanischen Top-Klub Egara Terrassa nicht ohne Mühe 3:2 (2: 1). Alle drei Treffer erzielte dabei Christopher Zeller zum 1:1 (24. Minute), 2:1 (31.) und 3:2 (56.).

Knappe Niederlage für Hamburg

Der Club an der Alster verkaufte sich nach dem 5:1 zum Auftakt gegen den Schweizer Serienmeister HC Rotweiss Wettingen teuer, unterlag jedoch am Sonntag dem niederländischen Titelverteidiger HC Bloemendaal mit 1:2 (1:2).

Das Team von Joachim Mahn bot dabei eine starke Leistung und kompensierte auch den frühen Ausfall von Alexander Sahmel gut. Den Hamburger Treffer besorgte Juan Francisco Borrell (33. Minute) zum 1:1.

Der dritte deutsche Vertreter, der UHC Hamburg, hatte zwei Wochen zuvor am Auftakt-Wochenende der EHL mit zwei Siegen bereits die K.o.-Runde der letzten 16 erreicht.

Mehr News zum Mehrsport

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung