Leichtathletik

Olympiasieger Kozmus vor Karriereende

SID
Die persönliche Bestweite von Primoz Kozmus liegt bei 82,58 Meter
© Getty

Hammerwurf-Olympiasieger und Weltmeister Primoz Kozmus zieht ein Ende seiner Laufbahn in Erwägung. Der Slowene gab Motivationsprobleme als Grund an.

Hammerwurf-Olympiasieger und Weltmeister Primoz Kozmus steht vor dem Karriereende. Der Slowene teilte seinem überraschten Trainer Vladimir Kevo per Einschreiben mit, dass er Motivationsprobleme habe.

Zugleich machte der 30-Jährige aber Hoffnung, dass es doch weitergehen könnte. "Ich werde mir Zeit zum Nachdenken lassen und vor Beginn der neuen Saison entscheiden, ob der Rücktritt unwiderruflich ist", sagte Kozmus.

Seit sieben Wettkämpfen ungeschlagen

Im Blickpunkt stand er bei den Sommerspielen in Peking, als er überraschend Olympia-Gold holte und diesen Erfolg im August 2009 als Weltmeister von Berlin bestätigte.

Er blieb in seinen letzten sieben Wettkämpfen ungeschlagen und hat eine Bestleistung von 82,58m.

Fast Weltmeister 2007

Kozmus begann 1995 mit dem Hammerwurf, nachdem er zuvor Hochspringer mit einer Bestleistung von 1,84m war.

2007 in Osaka stand er schon kurz vor dem Gewinn von WM-Gold, doch im letzten Versuch entriss ihm der mittlerweile des Dopings überführte Weißrusse Iwan Tichon den Titel.

Nach den Sommerspielen legte die slowenische Post eine Briefmarke mit dem Konterfei von Kozmus auf.

Mikitenko verzichtet auf WM und EM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung