Sonstiges

Deutsche Säbel-Damen gehen leer aus

SID
Dienstag, 06.10.2009 | 10:51 Uhr
Für die Deutsche Damen-Equipe war im Viertelfinale Endstation gegen Russland
© Getty

Bei der Fecht-WM in der Türkei hat die deutsche Damensäbel-Mannschaft eine Medaille verpasst. Im Viertelfinale war gegen Russland Endstation für das Team um Alexandra Bujdoso.

Die deutsche Damensäbel-Mannschaft ist bei der Fecht-WM in Antalya ohne Medaille geblieben. Die deutsche Meisterin Alexandra Bujdoso, Stefanie Kubissa, Anna Limbach und Sibylle Klemm verloren ihr Viertelfinale gegen den Olympia-Vierten Russland mit 36:45 und fechten damit um die Plätze fünf bis acht. Im Achtelfinale hatte das deutsche Quartett Kanada 45:30 besiegt.

In der WM-Geschichte haben die Säbeldamen nur 2001 eine Medaille gewonnen. Als 16-Jährige erfocht Kubissa damals mit ihren Kolleginnen Bronze in Nimes. Im Einzel waren die deutschen Damen in Antalya trotz guter Leistungen leer ausgegangen.

Limbach holt WM-Gold, Heidemann geht leer aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung