Leichtathletik

Drei Tote beim Detroit-Marathon

SID
Marathon wird immer beliebter: Bis zu 20.000 Teilnehmer gehen wie hier in Boston an ihre Grenzen
© Getty

Der Detroit-Marathon am Sonntag ist von drei Todesfällen überschattet worden. Gegen Ende des Laufes waren drei Männer bei Minustemperaturen zusammengebrochen.

Drei Todesfälle haben am Sonntag den Marathon in Detroit überschattet. Die Männer im Alter von 26, 36 und 65 Jahren kollabierten jeweils gegen Ende des Laufes, der Temperaturen von minus zwei Grad Celsius begann.

Nach Angaben der Organisatoren sei innerhalb von Sekunden medizinische Hilfe vor Ort gewesen. Alle drei wurden später im Krankenhaus für tot erklärt.

Insgesamt nahmen 19.300 Läufer an der in Marathon und Halbmarathon unterteilten Veranstaltung teil. Bislang hatte es einzig 1994 einen Todesfall beim Detroit-Marathon gegeben.

Sieg für Bai Xue beim Heim-Marathon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung