Boxen

Vitali Klitschko in Handgemenge verwickelt

SID
Der große Klitschko konnte 37 Kämpfe durch K.o. beenden
© Getty

Box-Weltmeister Vitali Klitschko und seine Parteifreunde sind bei einer Debatte im Stadtrat von Kiew von politischen Gegnern attackiert worden.

Box-Weltmeister Vitali Klitschko ist als Abgeordneter des Stadtparlaments von Kiew in handgreifliche Auseinandersetzungen verwickelt worden. Bei einer Sitzung zu einem neuen Anti-Korruptions-Gesetz in der Ukraine wurden der 38 Jahre alte Schwergewichtschampion und seine Parteifreunde vom "Block Klitschko" von politischen Gegnern attackiert, wobei es auch zu Prügelszenen gekommen sein soll.

"Ich habe meine Fäuste nicht benutzt, aber die Gegenseite hat auf Aggression gesetzt", sagte Klitschko der Bild-Zeitung. Der WBC-Titelträger wirft seinen politischen Gegenspielern um Kiews Bürgermeister Leonid Tschernowetzki den illigalen Verkauf staatlicher Immobilien vor. "Die Ukraine hat nur eine Zukunft, wenn das größte Hindernis beseitigt wird - und das ist die Korruption", so Klitschko.

Abraham will jetzt US-Karriere starten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung