Alba kämpft gegen Athen um Euroleague

SID
Montag, 05.10.2009 | 15:39 Uhr
Mit 12 Punkten Topscorer für Alba gegen Le Mans: Julius Jenkins
© Imago
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Der Weg in die Euroleague führt über Athen: Am Dienstag muss sich Alba Berlin in der zweiten K.o.-Runde bei Maroussi Athen beweisen. Das Rückspiel findet am 11. Oktober statt.

Die erste Hürde ist genommen, jetzt muss der achtmalige deutsche Meister Alba Berlin für das Erreichen der Euroleague nachlegen. Am Dienstag tritt die Mannschaft von Trainer Luka Pavicevic in der zweiten K.o.-Runde bei Maroussi Athen (20 Uhr) an.

Das Rückspiel findet am 11. Oktober in der deutschen Hauptstadt statt. In der ersten K.o.-Runde hatten sich die "Albatrosse" in zwei Spielen gegen Le Mans aus Frankreich durchgesetzt.

Großer Respekt vor dem Gegner

"Bisher ist erst die Hälfte der Arbeit geleistet. Die größte Herausforderung steht uns noch bevor", sagte Albas Trainer Pavicevic und zeigte viel Respekt vor dem Gegner am Dienstag.

In Athen gibt es ein Wiedersehen mit dem Ex-Berliner Steven Arigbabu.

Der 2,06m große Center, der zweimal mit Alba Meister und Pokalsieger war, hatte sich mit seiner neuen Mannschaft in der ersten Qualifikationsrunde gegen Aris Saloniki durchgesetzt.

 

Europäische Teams in der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung