Triathlet Justus in London Zweiter

SID
Sonntag, 16.08.2009 | 13:47 Uhr
Der Brite Alistair Brownlee landete bei den Olympischen Spielen in Peking auf dem zwölften Platz
© Getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Beim sechsten WM-Lauf der Triathleten in London hat Steffen Justus den zweiten Rang belegt. Es gewann Lokalmatador Alistair Brownlee mit acht Sekunden Vorsprung.

Steffen Justus hat beim sechsten WM-Lauf der Triathleten in London den Sieg um acht Sekunden verpasst.

Der Saarbrücker musste sich nach 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km Laufen auf Teilen der Olympiastrecke 2012 im Hyde Park in 1:41:58 Stunden nur dem Lokalmatadoren Alistair Brownlee (1:41:50) geschlagen geben. Sebastian Rank aus Witten wurde Vierter (1:42:01).

Unger nur mit Platz 17

Ex-Weltmeister Daniel Unger (Mengen) enttäuschte mit Platz 17 und musste offensichtlich dem Stress als junger Familienvater Tribut zollen. Europameister Javier Gomez aus Spanien gab verletzt auf.

Mit dem vierten Sieg in seinem vierten WM-Rennen verdrängte Brownlee in der Gesamtwertung den nicht angetretenen Maik Petzold (Bautzen) von der Spitze der ITU-Rangliste.

Der 31-Jährige hatte ebenso wie Olympiasieger Jan Frodeno (Saarbrücken) auf einen Start in London verzichtet. Das Duo konzentriert sich auf das Finale am 12./13. September an der australischen Goldküste.

Dittmer auf Rang fünf

Bei der neuen WM-Serie, die mit 150.000 Dollar dotiert ist, kann jeder Athlet maximal vier der sieben Rennen bis zum Finale in Australien in die Gesamtwertung einbringen.

Im Frauenrennen kam Anja Dittmer (Neubrandenburg) auf den fünften Rang. Die frühere Gesamtweltcupsiegerin benötigte für die Strecke 1:54:55 Stunden und blieb damit 31 Sekunden hinter der erstplatzierten Europameisterin Nicola Spirig (Schweiz). Platz zwei belegte Lisa Norden (Schweden).

Dittmer verbesserte sich in der Gesamtwertung vom 13. auf den 11. Rang. Ricarda Lisk (Waiblingen) beendete den Wettkampf auf dem siebten Platz.

News und Hintergründe zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung