Efes-Cup: Kroatien zu stark für Deutschland

SID
Freitag, 28.08.2009 | 22:15 Uhr
Konrad Wysocki war gegen Kroatien noch Deutschlands treffsicherster Spieler
© sid
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Revanche missglückt: Im zweiten Gruppenspiel des Efes-Pilsen-Cups unterlag Deutschland einer starken kroatischen Mannschaft mit 62:75. Das Halbfinale hat das Team dennoch erreicht.

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat das zweite Gruppenspiel beim Efes-Pilsen-Cup im türkischen Ankara verloren, das Halbfinale aber trotzdem erreicht. Gegen Kroatien unterlag das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann 62:75 (31:42).

Damit verpasste Deutschland die Revanche für die Niederlage im Endspiel um den Supercup (65:73) am vergangenen Wochenende.

Wysocki mit 17 Punkten

Bester Werfer für die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB), die das Turnier als Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen (7. bis 20. September) nutzt, war Konrad Wysocki mit 17 Punkten.

Auf kroatischer Seite erzielte Roko-Leni Ukic von den Toronto Raptors 15 Zähler.

Halbfinale gegen Mazedonien

Im ersten Gruppenspiel hatte sich die deutsche Mannschaft gegen Gastgeber Türkei durchgesetzt (74:67). Als Gruppenzweiter trifft Deutschland im Halbfinale am Samstag auf Mazedonien.

Nach dem Efes-Pilsen-Cup bestreitet Bauermanns Team noch zwei Länderspiele gegen Slowenien am 2. September in Bonn und am 3. September in Karlsruhe, ehe der Coach den Kader von 14 auf 12 Spieler reduzieren muss.

Deutschland bezwingt die Türkei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung