Mod. Fünfkampf

Frauen-Staffel holt Silber, Männer abgeschlagen

SID
Montag, 17.08.2009 | 22:22 Uhr
Lena Schöneborn holte zum Abschluss der WM der Modernen Fünfkämpfer mit der Staffel Silber
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Olympiasiegerin Lena Schöneborn hat bei der WM der Modernen Fünfkämpfer in London nach Bronze im Einzel in der Staffel mit Eva Trautmann Silber gewonnen. Die Männer wurden nur 14.

Olympiasiegerin Lena Schöneborn und Eva Trautmann haben zum Abschluss der WM der Modernen Fünfkämpfer in London Silber im Staffel-Wettbewerb gewonnen. Das Duo aus Bonn und Darmstadt musste sich nur der Tschechischen Republik geschlagen geben. Im Einzelwettbewerb hatte Schöneborn bereits die Bronzemedaille geholt.

Die deutschen Männer hatten zuvor die Medaillenränge deutlich verpasst. In der Staffel, die bei diesen Titelkämpfen zum ersten Mal von nur zwei Athleten pro Nation anstelle eines Trios bestritten wurde, belegten Sebastian Dietz (Berlin) und Matthias Lehmann (Potsdam) den 14. Rang. Weltmeister wurde das Duo aus der Tschechischen Republik vor Russland und Ägypten.

Beim deutschen Duo setzten sich die großen Probleme im Reiten wie im Einzelfinale am Samstag fort. Dietz stürzte, bei Lehmann kamen zwei Abwürfe und eine Verweigerung hinzu, so dass sie als 13. mit 2:30 Minuten Rückstand auf die führenden Ägypter in den abschließenden Combined Event starteten.

Alle Informationen zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung