Brasilien zu stark für deutsche Damen

SID
Samstag, 01.08.2009 | 18:46 Uhr
Die Damen von Bundestrainer Giovanni Guidetti waren in Brasilien chancenlos
© Getty
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Die deutschen Volleyballerinnen konnten ihre Euphorie aus dem ersten Weltserien-Spiel gegen die USA nicht nutzen. Das DVV-Team war beim 0:3 gegen Favorit Brasilien chancenlos.

Einen Tag nach dem Auftaktsieg über die USA (3:0) bei der Weltserie in Rio de Janeiro haben die deutschen Volleyballerinnen erwartungsgemäß gegen Olympiasieger Brasilien verloren.

Im Hexenkessel der 20.000 Zuschauer fassenden Maracanasinho-Halle war die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) beim 0:3 (12:25, 19:25, 16:25) chancenlos.

Eine Lektion vom Olympiasieger

"Brasilien hat uns eine Lektion erteilt", sagte Bundestrainer Giovanni Guidetti: "Aber wir lernen aus solchen Niederlagen. Heute waren vor allem der Angriff und der Block das Problem."

Punktbeste deutsche Spielerinnen waren Maren Brinker (Leverkusen) mit 12 und Christiane Fürst (Pesaro) mit sechs Zählern.

Die niedergeschlagene Mannschaftsführerin Christiane Fürst bilanzierte: "Große Nervosität und Respekt haben unser Spiel bestimmt. Wir sind aufgetreten wie mit angezogener Handbremse."

Am Sonntag (18.00 Uhr) ist Puerto Rico der letzte deutsche Gegner beim ersten von drei Vorrundenturnieren.

News und Hintergründe zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung