Prokop: "Bevölkerung mitgerissen"

SID
Sonntag, 23.08.2009 | 14:48 Uhr
Clemens Prokop ist seit 2001 Präsident beim DLV
© Getty
Advertisement
Delray Beach Open Men Single
Live
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Frankreich -
Italien
NBA
Timberwolves @ Rockets
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Halbfinale
Six Nations
Schottland -
England
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Finale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
NBA
Rockets @ Thunder
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2

DLV-Präsident Clemens Prokop bewertet die WM in Berlin als eine "Initialzündung" für die deutsche Leichtathletik. Im Interview zieht er ein positives Fazit der letzten neun Tage.

Am heutigen Sonntag endet die Leichtathletik-WM in Berlin, bei der die deutschen Athleten mit bislang neun Medaillen die gesteckten Erwartungen übertrafen. Der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) Clemens Prokop bilanziert im Interview das Abschneiden der deutschen Mannschaft.

Frage: Herr Prokop, wie fällt die WM-Bilanz für den DLV aus?

Clemens Prokop: Wir haben mit der WM in Berlin ein klares strategisches Ziel verbunden. Wir wollten die Leichtathletik in Deutschland beleben. Das Ziel ist gelungen. Die WM war eine Initialzündung für unsere Sportart in Deutschland. Wir haben faszinierende Wettkämpfe gesehen. Unsere Mannschaft hat sich gut behauptet und mit vielen Medaillen die Bevölkerung mitgerissen. Die Einschaltquoten im Fernsehen waren hervorragend.

Frage: Kritik gab es an der Auslastung des Stadions, das an einigen Tagen nicht mal halb gefüllt war.

Prokop: Wir wussten vorher, dass es schwer werden würde, das große Olympiastadion zu füllen. Die Kritik an den Preisen ist jedoch unberechtigt. Es waren zuvor noch nie so viele Besucher bei einer Leichtathletik-WM wie in Berlin. Man muss vielleicht darüber nachdenken, die Anzahl der WM-Tage zu reduzieren. Neun Tage ist eine lange Zeit. Das hatte zur Folge, dass wir von Montag bis Mittwoch keinen so guten Zuspruch hatten.

Frage: Welchen konkreten Nutzen ziehen Sie aus dem positiven Verlauf?

Prokop: Wir sind nicht blauäugig. Es wird für uns bestimmt nicht immer so weitergehen. Aber wir haben eine gute Basis für die nächsten Großereignisse wie die EM im kommenden Jahr und vor allem die Olympischen Spiele 2012 gelegt. Wir haben ein junges Team, das seinen Zenit noch längst nicht erreicht hat.

Frage: Was war für Sie der bleibende Augenblick der WM?

Prokop: Das war sicherlich der Moment als Siebenkämpferin Jennifer Oeser im abschließenden 800-m-Lauf stürzte. Viele dachten jetzt, was macht sie? Und dann ist sie aufgestanden und ins Ziel gerannt. Das hatte symbolischen Wert. Man kann stürzen, aber man muss wieder aufstehen. Wenn ich in einigen Jahren an diese WM zurückdenke, wird mir zuerst diese Szene vor Augen treten.

Frage: Glauben Sie, dass der Stadt Berlin die WM guttat?

Prokop: Die Stadt Berlin zog einen großen Nutzen aus den Titelkämpfen. Wenn man bedenkt, dass der Tourismus eine ganz entscheidende Einnahmequelle Berlins ist und mit dieser WM tolle Bilder der Stadt in 190 Ländern ausgestrahlt wurden, dann war das ein guter Impuls.

Frage: Wie sehen Sie die Zukunft des deutschen Teams?

Prokop: Man konnte sehen, das wir gute junge Athleten haben, die auf höchstem Niveau mithalten. Hochspringer Raul Spank mit Bronze etwa. Sogar auf Laufstrecken. Antje Möldner hat über 3000 m Hindernis zweimal den deutschen Rekord geknackt und stand im Finale. Das lässt hoffen.

Für Heidler war es "ein geiler Wettkampf"

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung