Segeln

Deutsche Starboote haben WM-Medaillen im Blick

SID
Sonntag, 02.08.2009 | 22:25 Uhr
Mateusz Kusznierewicz und Dominik Zycki (l.) liegen vorne
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Auf den Rängen vier, fünf und neun haben die drei besten deutschen Starboote den ersten WM-Lauf vor Varberg in Schweden abgeschlossen. Vorne liegen die Polen Kusznierewicz/Zycki.

Drei deutsche Teams haben sich zum Auftakt der WM im olympischen Starboot in den Top Ten platziert.

Vor Varberg in Schweden landeten Johannes Barbendererde/Timo Jacobs aus Lübeck als beste Crew des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) auf Platz vier, einen Rang vor Matthias Miller/Benedikt Wenk (Berlin/Rostock). Als Neunte kamen Alexander Schlonski/Frithjof Kleen (Rostock/Berlin) ein.

Nach dem ersten Lauf führen die Olympiasieger Mateusz Kusznierewicz/Dominik Zycki aus Polen das Klassement vor den schwedischen Weltmeistern Fredrik Lööf/Johan Tillander an.

Alle Informationen zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung