Deutschland verliert Halbfinale

SID
Samstag, 29.08.2009 | 23:47 Uhr
Niederlage für Bauermann und Co.
© sid
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Die deutschen Basketballer haben beim Efes-Pilsen-Cup im türkischen Ankara das Endspiel nach einem 75:94 (35:48) gegen Mazedonien verpasst und spielen um Platz drei gegen Lettland.

Die deutsche Nationalmannschaft hat beim Efes-Pilsen-Cup im türkischen Ankara das Endspiel verpasst. Das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann unterlag im Halbfinale Mazedonien 75:94 (35:48) und spielt nun am Sonntag um Platz drei gegen Lettland (13.45 Uhr).

Zudem musste die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) im vorletzten Spiel des Vorbereitungsturniers auf die Europameisterschaft in Polen (7. bis 20. September) einen Schock verkraften.

Der Berliner Steffen Hamann erlitt bereits nach wenigen Sekunden eine Bänderverletzung. Über deren Schwere wird erst nach Untersuchungen am Sonntag Klarheit herrschen, nach jetzigem Stand scheint die EM-Teilnahme aber nicht gefährdet.

Schaffartzik bester Werfer

Das deutsche Team lag gegen sicher treffenden Mazedonier bereits nach dem ersten Viertel mit 17:26 zurück und lief diesem Rückstand bis zum Schluss vergeblich nach.

Bester Werfer war Heiko Schaffartzik von den Phantoms Braunschweig mit 16 Punkten. Patrick Femerling steuerte elf Zähler bei.

Nach dem Efes-Pilsen-Cup bestreitet Bauermanns Team noch zwei Länderspiele gegen Slowenien am 2. September in Bonn und am 3. September in Karlsruhe, ehe der Coach den Kader von 14 auf 12 Spieler reduzieren muss.

Alles zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung