Leichtathletik

Bolt will auf Weltrekord hinarbeiten

SID
Weltrekordler Usain Bolt visiert 9,5 Sekunden über 100m Meter an
© Getty

Weltrekordler Usain Bolt hat einmal mehr bekräftigt, dass er 100 Meter in 9,5 Sekunden laufen könne. Dafür liege jedoch noch viel Arbeit vor ihm, sagte der 22-jährige Jamaikaner.

100-m-Weltrekordler Usain Bolt hat sechs Wochen vor dem Auftakt der Leichtathletik-WM in Berlin (15.-23. August) bekräftigt, er könne 9,5 Sekunden über 100m laufen. "Aber bis dahin liegt noch viel Arbeit vor mir. Momentan habe ich nicht die Form für einen Weltrekord", sagte der 22 Jahre alte Jamaikaner, der bei Olympia in Peking in 9,69 Sekunden gesiegt hatte und dann auch die 200m in 19,30 und 4x100 in 37,10 jeweils mit Weltrekorden gewann.

Nach den 19,58 Sekunden von Dreifach-Weltmeister Tyson Gay (USA) sagt Bolt: "Ich habe kein Problem damit, wenn mir jemand einen Weltrekord abnimmt. Es ist Teil des Spiels, alles ist Spaß."

Bolt räumte bei der Pressekonferenz in London ein, vielleicht esse er zuviel Fastfood. Aber er sehe nicht ein, die Chicken Nuggets aufzugeben, denen er in Peking noch seine Kraft zugeschrieben hatte.

News und Hintergründe zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung