Mehrsport

Meister Aachen bleibt weiter vorn

SID
Simone Bolelli bleibt mit Kurhaus Aachen an der Spitze der Tennis-Bundesliga
© Getty

Der deutsche Tennis-Meister Kurhaus Aachen hält die Konkurrenz in der Tennis-Bundesliga weiter auf Distanz und hat den ersten Tabellenplatz vor Blau-Weiss Halle verteidigt.

Auch nach dem sechsten Spieltag in der Tennis-Bundesliga bleibt alles beim Alten. Der deutsche Meister Kurhaus Aachen (11:1 Punkte) behauptete mit einem mühelosen 6:0-Heimsieg gegen den Aufsteiger TC Amberg am Schanzl weiterhin die Tabellenführung vor Blau-Weiss Halle (10:2 Punkte).

Die Ostwestfalen waren auf eigener Anlage gegen Blau-Weiss Krefeld vor 2.300 Zuschauern das dominierende Team und siegten mit 5:1. Der Rochusclub Düsseldorf bot gegen Grün-Weiss Mannheim drei Top-100-Profis auf, unterlag aber 2:4 und wird in den Titelkampf als Tabellenvierter (7:5) wohl nicht mehr eingreifen können.

ETUF Essen (8:4) verbesserte sich dank eines 4:2 gegen Aufsteiger TV Espelkamp-Mittwald auf Rang drei.

Einen wichtigen Heimsieg verbuchte Blau-Weiss Neuss im Duell gegen den Neuling Bremerhavener TV, der als Tabellenletzter (1:11) nach der 2: 4-Niederlage in Neuss um den Klassenerhalt bangen muss.

Alle Informationen zum Tennis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung