Leichtathletik

Bartels siegt in Gerlingen - Storl mit Weltrekord

SID
Ralf Bartels holte 2005 bei der WM in Helsinki die Bronze-Medaille
© Getty

Ralf Bartels hat sich mit einer Steigerung auf 20,87m den Sieg beim Kugelstoß-Meeting in Gerlingen gesichert. David Storl verbesserte als Zweiter den U-20-Weltrekord auf 20,43m.

Mit der Steigerung auf 20,87m setzte sich Europameister Ralf Bartels am Montagabend beim Kugelstoß-Meeting auf dem Rathausplatz der baden-württembergischen Kleinstadt Gerlingen durch.

Einen Tag nach dem Gewinn seines siebten Freiluft-Titels verwies der Neubrandenburger beim vierten Sieg in Gerlingen den auf 20,43m verbesserten U-20-Weltmeister David Storl (Chemnitz) auf Rang zwei.

Der 18-jährige Storl stellte einen U-20-Weltrekord mit der schweren 7,25-kg-Kugel auf. Er stand seit 1998 bei 20,39 und wurde von Janus Robberts (Südafrika) gehalten.

Mit dem leichteren 6-kg-Gerät hatte Storl jüngst den Weltrekord schon auf 22,34 gesteigert. Die 20,43 bedeuteten zudem die erstmalige Erfüllung der A-Norm für die WM in Berlin (15. bis 23. August). Die B-Norm hatte Storl zuvor schon abgehakt.

Dritter wurde Marco Schmidt (Sindelfingen), der mit 20,28 zum zweiten Mal die WM-B-Norm knackte und den deutschen Vizemeister Peter Sack (Leipzig/20,21) bezwang.

DLV nominiert vorläufig 74 Athleten für WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung