Kessler unterschreibt bei Sauerland

SID
Donnerstag, 09.07.2009 | 17:12 Uhr
Der Sauerland-Boxstall gab sich die größte Mühe beim Werben um WBA-Weltmeister Mikkel Kessler
© Getty

Mit Supermittelgewichtler Mikkel Kessler hat der Sauerland-Boxstall einen weiteren Weltmeister unter Vertrag genommen. Der Däne ist WBA-Champion, kämpfte zuletzt im Oktober 2008.

Dem Sauerland-Boxstall ist ein Riesenfang geglückt: Mit Supermittelgewichtler Mikkel Kessler wurde ein weiterer Weltmeister unter Vertrag genommen. Der Däne ist WBA-Champion, stand jedoch seit Oktober 2008 nicht mehr im Ring.

"Wir freuen uns, mit ihm einen der spektakulärsten, besten und beliebtesten Boxer der Welt in unserem Team begrüßen zu dürfen", sagte Chris Meyer, Geschäftsführer von Sauerland Event, auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz in Kopenhagen. "Wir haben mit Mikkel große Pläne."

Sauerland trat sofort auf den Plan, als Kessler Vertrag mit seinen bisherigen Promotern Bettina und Mogens Palle endete. Die Titelverteidigung Gusmyl Perdomo soll der erste große Kampf Kesslers für seinen neuen Boxstall sein.

Kessler winkt mit Turnier das große Geld

Manager Kalle Sauerland, Sohn von Promoter Wilfried Sauerland, äußerste sich begeistert: "Mikkel Kessler ist nicht nur ein dänischer Volksheld, sondern überall auf der Welt bekannt und beliebt. Wir werden mit ihm große Kämpfe in den USA, in Dänemark und natürlich in Deutschland veranstalten."

Schon bald könnte sich für Kessler die Chance auf das ganz große Geld ergeben: Der "Viking Warrior" ist einer der sechs Stars, die in einem Turnier über zwei Jahre die Vorherrschaft im Supermittelgewicht ausfechten sollen. 50 Millionen Euro sollen ingesamt im Spiel sein, jeder Boxer soll drei Kämpfe haben. Anschließend treten die besten vier in zwei Halbfinals und dem großen Finale gegeneinander an.

Sauerland und einige andere Promoter verhandeln derzeit mit dem US-Sender "Showtime", um das Turnier auf die Beine zu stellen. Auch Arthur Abraham soll daran teilnehmen. Dazu plant er, seinen Weltmeistertitel im Mittelgewicht abzulegen, um ins Supermittelgewicht aufzusteigen.

Brisant daran ist natürlich, dass auch Abraham für den Sauerland-Boxstall boxt. Zumindest in der Vorrunde des Turniers würden die beiden aber nicht aufeinander treffen.

Showtime plant 50-Millionen-Turnier im Supermittelgewicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung