Leichtathletik

Hochspringerin Beitia glänzt mit 2,01 m

SID
Samstag, 18.07.2009 | 23:18 Uhr
Ruth Beitia sprang starke 2,01m
© sid

Die Spanierin Ruth Beitia hat mit 2,01m den Hochsprung-Wettbewerb beim Meeting in Saragossa gewonnen und damit Medaillenambitionen für die WM in Berlin angemeldet.

Ruth Beitia glänzte beim Leichtathletik-Meeting in Saragossa im Hochsprung mit 2,01m und scheiterte erst am Versuch, den Landesrekord auf 2,03 m zu steigern.

Die Spaniern deutete dabei an, dass sie bei der WM in Berlin (15. bis 23. August) in das Duell zwischen Kroatiens Weltmeisterin Blanka Vlasic und der Frankfurter Hallen-Europameisterin und Weltranglisten-Ersten Ariane Friedrich (2,06 m) eingreifen könnte.

Esenwein vor Intas

Vom Winde verweht waren die Sprintzeiten. Bei einem zu starken Schub von 3,0m pro Sekunde lief Derrick Atkins (Bahamas) die 100 m in 10,00 Sekunden, als Fünfter überraschte Weitsprung-Olympiasieger Dwight Phillips (USA) mit 10,14.

Bei den Frauen sprintete Gloria Asumnu (USA) bei 2,5m Rückenwind (regulär sind nur 2,0m) 10,95 Sekunden.

Im Speerwerfen reichten Peter Esenwein (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) 76,48m zum Sieg. Der 41-Jährige lag vor dem Litauer Tomas Intas.

Alles zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung