Schwimm-WM

Deutsche Wasserballer greifen nach Rang fünf

SID
Donnerstag, 30.07.2009 | 17:29 Uhr
Marko Savic erzielte im Spiel gegen Kanada zwei Treffer
© Getty
Advertisement
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
Premiership
Gloucester -
Saracens
NBA
Thunder @ Spurs
Rugby Union Internationals
Wales -
Georgien
Rugby Union Internationals
England -
Australien
Rugby Union Internationals
Schottland -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Fidschi
Ran Fighting
ran Fighting Gala
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
King Of Kings
King of Kings 51
NBA
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs

Die deutschen Wasserballer spielen bei der WM in Rom um Platz fünf. In der Platzierungsrunde setzte sich das Team von Bundestrainer Hagen Stamm 9:5 gegen Kanada durch.

Deutschlands Wasserballer haben noch einmal alle Kräfte mobilisiert und spielen zum Abschluss der WM in Rom wie bei Olympia 2004 in Athen um Rang fünf.

Die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm setzte sich in der Platzierungsrunde mit 9:5 (2:0, 1:1, 3:1, 3:3) gegen Kanada durch und feierte damit eine erfolgreiche Revanche für die Niederlage in der Vorrunde.

Am Samstag trifft die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) um 10.40 Uhr im Spiel um Platz fünf erneut auf Olympiasieger Ungarn, der wie das deutsche Team im Viertelfinale gescheitert war. In der Vorrunde hatte die DSV-Sieben den Magyaren ein Unentschieden abgetrotzt.

Stamm: "Der Sieg war absolut verdient"

"Kompliment an die Jungs. Sie haben sich nach der Niederlage gegen die USA zusammengerauft. Der Sieg war absolut verdient", sagte Stamm: "Jetzt werden wir versuchen, noch einmal gegen Ungarn über uns hinauszuwachsen."

Sieggarant war Stamms Schwiegersohn Mark Politze. Der Kapitän und Italien-Profi erzielte vier Tore. Die anderen Treffer markierten Marko Savic (2), Florian Naroska und Soeren Mackeben vom deutschen Rekordmeister Wasserfreunde Spandau.

Mit Rang fünf könnte die Mannschaft das beste Ergebnis bei einem Großereignis seit dem Debüt von Stamm als Trainer vor fünf Jahren in Athen einstellen.

Wasserballer scheiden gegen die USA aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung