Dopingsperren für Sobolewa und Co. verlängert

SID
Mittwoch, 22.07.2009 | 16:39 Uhr
Jelena Sobolewa wird nicht bei der WM in Berlin am Start sein
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
Basketball Champions League
Stelmet Zielona Góra -
AS Monaco Basket
NBA
Rockets @ Thunder
Basketball Champions League
AEK -
Nymburk
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
Basketball Champions League
Bayreuth -
Besiktas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Murcia -
Canarias
Basketball Champions League
Nanterre -
Banvit
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

Die fünf russischen Läuferinnen und zwei Werferinnen, die 2008 kurz vor Olympia suspendiert worden waren, dürfen nicht an der WM teilnehmen. Der CAS verschärfte ihre Dopingsperren.

Keine Gnade für sieben russische Weltklasse-Leichtathletinnen: Der Internationale Sportgerichtshof in Lausanne verschärfte ihre Dopingstrafen drastisch. Damit verhinderte der CAS mit dem deutschen Richter Ulrich Haas den Start der Betrügerinnen bei der WM in Berlin (15. bis 23. August).

Top-Athletinnen wie Diskus-Europameisterin Darija Pischtschalnikowa und 1500-m-Hallenweltrekordlerin Jelena Sobolewa müssen für zwei Jahre und neun Monate bis 30. April 2011 zuschauen.

WM-Start jetzt unmöglich

Der russische Verband hatte in seinem ursprünglichen Urteil nur Zwei-Jahres-Sperren verhängt. Allen sieben wurde die Manipulation ihrer Urinproben nachgewiesen.

Zusätzlich zur Verlängerung der Strafen datierte der CAS den Beginn der Sperren auf den 31. Juli 2008, nachdem im nationalen Urteil noch von April und Mai 2007 die Rede war. Damit wäre ein WM-Start in Berlin möglich gewesen und die tatsächliche Sperre hätte nur neun bzw. zehn Monate betragen.

Erst kurz vor Olympia suspendiert

Denn die fünf Läuferinnen und zwei Werferinnen waren erst im Sommer 2008 kurz vor den Olympischen Spielen in Peking suspendiert worden, obwohl die manipulierten Proben aus dem Frühjahr und Sommer 2007 stammten.

Neben Pischtschalnikowa und Sobolewa sind auch die frühere Hammer-Weltrekordlerin Gulfija Chanafejewa, die zweimalige 1500-m-Weltmeisterin Tatjana Tomaschowa, 5000-m-Ex-Weltmeisterin Olga Jegorowa, die Hallen-WM-Zweite über 1500 m, Julia Fomenko, und Mittelstrecklerin Swetlana Tscherkassowa betroffen. Ein DNA-Test überführte die Sünderinnen.

Eine Warnung an alle

Gegen das ursprüngliche Urteil des russischen Verbandes war die IAAF vorgegangen und hatte vor dem CAS eine Ausweitung der Strafen auf vier Jahre verlangt. Letztlich sei man jedoch auch mit zwei Jahren und neun Monaten zufrieden, hieß es in einer Stellungnahme: "Der Fall sollte allen eine Warnung sein. Wir heben Dopingproben auf und testen sie später nach, kein Betrüger kann sich sicher sein."

Durch das Urteil und die Annullierung aller Resultate ab Frühjahr 2007 ist der Weg frei zur Umschreibung der WM-Ergebnisse von Osaka 2007 sowie der Hallen-WM 2008 in Valencia und der Rückforderung von Prämien im sechsstelligen Bereich.

Sobolewa verliert Gold und Weltrekord

Sobolewa verliert 1500-m-Gold und Weltrekord von Valencia sowie 1500-m-Silber von Osaka. Fomenko muss 1500-m-Silber von Valencia und Pischtschalnikowa Diskus-Silber von Osaka abgeben.

Die beiden 1500-m-Bronzemedaillen von Osaka und Valencia würden an die Bulgarin Daniela Jordanowa gehen, die im vergangenen Oktober wegen Testosteron-Dopings für zwei Jahre gesperrt worden war. Ihr Test stammte aber erst von Juni 2008.

News und Hintergründe zur Leichtathletik

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung