Leichtathletik

Klüft muss WM-Teilnahme absagen

SID
Mittwoch, 08.07.2009 | 18:11 Uhr
Der Schwedin Carolina Klüft droht nach ihrem Sturz im Training eine lange Pause
© Getty

Carolina Klüft startet bei der WM in Berlin nicht im Weitsprung. Die ehemalige Siebenkämpferin erlitt am Montag eine schwere Muskelverletzung und fällt sechs Monate aus.

Schwedens Leichtathletik-Star Carolina Klüft hat am Mittwoch auf den WM-Start in Berlin (15. bis 23. August) verzichtet.

Die 26 Jahre alte Ausnahme-Athletin, die nach Olympia-Gold 2004 und drei WM-Titeln im Siebenkampf im Weitsprung antreten wollte, fällt wegen einer am Montag beim Meeting in Karlskrona erlittenen Muskelverletzung am Oberschenkel sechs Monate aus.

Sie war auf dem nassen Absprungbalken ausgerutscht.

"Es ist der härteste Augenblick meiner Karriere", meinte Klüft, deren Trainer Agne Bergwall am Vortag noch mit nur sechs Wochen Pause gerechnet hatte. Klüft machte jedoch klar, dass ihre schwere Verletzung nicht das Karriereende bedeutet. "Ich komme zurück", meinte die Siebenkampf-Europarekordlerin.

Kumbernuss rät Dietzsch zu WM-Verzicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung