Schwimm-WM

Australischer Teamarzt mit verbotenen Mitteln

SID
Freitag, 24.07.2009 | 15:12 Uhr
Cheftrainer Alan Thompson glaubt an einen Übersetzungsfehler
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Der australische Nationalmannschaftsarzt Michael Makdissi ist von der italienischen Polizei bei der Schwimm-WM in Rom mit verbotenen Substanzen erwischt worden.

[componenz:Ad]Teamarzt Michael Makdissi von der australischen Schwimm-Nationalmannschaft ist von der italienischen Polizei am Rande der WM in Rom wegen Besitzes von Dopingmitteln angezeigt worden.

Die Substanzen, darunter Hormone, diuretische und leistungsfördernde Mittel, wurden beschlagnahmt. Die Medikamente sind laut Polizei in der Liste der von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA verbotenen Substanzen verzeichnet.

Der australische Schwimmverband verteidigte seinen Teamarzt. "Ich glaube es hat Probleme bei der Übersetzung der Medikamentennamen und mit den Vorschriften in Bezug auf den therapeutischen Gebrauch von Medikamenten gegeben", sagte Australiens Cheftrainer Alan Thompson.

Badehose und Badeanzug statt High-Tech

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung