Boxen

"Er war nicht gerade mein Wunschgegner"

Von Vom Nürburgring berichtet Benny Semmler
Mittwoch, 08.07.2009 | 13:37 Uhr
Felix Sturm boxt am 11. Juli am Nürburgring in der "Nacht der Mittelgewichtler" gegen Khoren Gevor
© Getty

Am Samstag boxt Felix Sturm gegen Khoren Gevor. Der WBA-Champion verzichtet jedoch auf das übliche Geplänkel vor dem Kampf und geht seinem Kontrahenten aus dem Weg. Der Grund: Gevor ist nicht nur Stall-Kollege, sondern auch ein guter Kumpel.

Beim obligatorischen "Stare Down" für die Fotografen musste Felix Sturm passen. Dieses Mal gab es keine bösen Blicke, kein Face-to-Face-Duell. Sturm hatte einfach keinen Bock auf fiese Spielchen.

Der Grund: Sturms Kontrahent Khoren Gevor ist gleichzeitig einer seiner dicksten Box-Kumpels.

Kontrahenten trainieren seit neun Jahren miteinander

Bei seinem 36. Profikampf trifft Felix Sturm am Samstag am Nürburgring auf seinen Stallkollegen Khoren Gevor. Was kaum einer weiß: Es ist das Duell zweier Box-Kumpels. Felix Sturm gesteht gegenüber SPOX: "Er war nicht gerade mein Wunschgegner..."

Denn: Seit fast neun Jahren trainieren die beiden gemeinsam - oft Seite an Seite im Hamburger Box-Stall Universum. Sie kennen sich gut, sitzen in der Umkleidekabine fast Stuhl an Stuhl.

Sturm: "Kampf eine besondere Geschichte"

Sturm gesteht: "Der Kampf ist eine besondere Geschichte. Wir kennen uns seit neun Jahren, trainieren oft zusammen, respektieren uns und sind uns sehr sympathisch."

Sturm und Gevor. Sie haben viel gemeinsam. Beide sind 30 und haben eine fast identische K.o-Quote. Beide werden in Hamburg von den Weltmeistertrainern Michael Timm (Sturm) und Fritz Sdunek (Gevor) gecoacht. Und beide boxen in der Weltspitze!

Favorit flüchtet vor Fight

Sturm ist der WBA-Champ, Gevor Europameister und Pflichtherausforderer. Der Weltmeister: "Ich konnte es mir leider nicht aussuchen. Wir mussten den Kampf ja machen..."

Sturms Körpersprache vor dem Kampf zeigt: Ihm ist die Kumpel-Schlacht irgendwie unangenehm. Wohl auch deswegen flüchtete der Favorit vor dem Stallduell.

Sturm bereitete sich in der Sportschule Hennef (bei Köln) vor, Gevor blieb im heimischen Box-Gym in Hamburg. Eigentlich auch Sturms Vorbereitungsort...

Auch Sdunek schlägt vor dem Fight der Stallkollegen komische Töne an: "Wir sind natürlich in der Außenseiterrolle. Und Felix ist ein guter Champion. Aber wir wollen unbedingt diesen WM-Gürtel erobern. Auch wenn ich diese Form von Stallduellen nicht mag. Aber Khoren ist nun mal der Pflichtherausforderer..."

Die Felix-Sturm-Bilanz: 35 Kämpfe, 32 Siege, 2 Niederlagen, 1 Unentschieden, 14 K.o.

Die Khoren-Gevor-Bilanz: 33 Kämpfe, 30 Siege, 3 Niederlagen, 16 K.o.

Alles zum Boxen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung