Fight-Night am Nürburgring

Sturm nach WM-Sieg ins Krankenhaus

Von SPOX
Sonntag, 12.07.2009 | 11:25 Uhr
Felix Sturm hatte mit Stallrivale Khoren Gevor seine liebe Müh und Not
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps
NFL
Chiefs @ Texans

Felix Sturm bleibt WBA-Weltmeister im Mittelgewicht. In einem Weltklasse-Kampf besiegte Sturm Khoren Gevor einstimmig nach Punkten. Der unterlegene Herausforderer sah sich als Sieger.

UpdateFelix Sturm bleibt WBA-Weltmeister im Mittelgewicht. In einem Weltklasse-Kampf besiegte er seinen Universum-Stallkollegen Khoren Gevor einstimmig nach Punkten.

Der unterlegene Herausforderer sah sich jedoch  als Sieger: "Diesen Kampf hat Sturm niemals gewonnen. Wenn er ein Mann ist, soll er mit mir noch einmal in den Ring steigen und mir eine zweite Chance geben", sagte Gevor, der sich vor allem darüber beschwerte, dass die WBA den Ringrichter einen Tag vor dem Kampf gewechselt hatte. "Sowas ist einfach scheiße", so Gevor.

Felix Sturm kritisiert Khoren Gevors Stil

Sturm, der erst in den letzten zwei, drei Runden seiner Favoritenrolle gerecht wurde, kritisierte den vermeintlich unsauberen Stil Gevors.

"Um Weltmeister zu werden, muss man boxerisch besser sein. Khoren hat sehr unsauber geboxt, das habe ich so nicht erwartet. Ich habe einen saubereren Kampf erwartet. Ich habe die klareren Treffer gelandet und verdient gewonnen", sagte Sturm.

33. Sieg im 36. Kampf

Sturm erhöhte mit dem dritten Sieg innerhalb von acht Monaten seinen Kampfrekord auf 33 Siege bei 36 Kämpfen.

Bei einem Unentscheiden hatte er lediglich 2004 bei seiner umstrittenen Niederlage gegen den US-Amerikaner Oscar de la Hoya sowie 2006 in Hamburg gegen Javier Castillejo als Verlierer den Ring verlassen. Für Gevor war es die vierte Niederlage im 34. Profikampf.

Felix Sturm im Krankenhaus

Nach dem Kampf musste Sturm im Krankenhaus behandelt werden. Der 30-Jährige hatte ein Hämatom im Ohr erlitten und wurde auf Anraten des zuständigen Arztes ins Krankenhaus gefahren.

Unterdessen gab Universum an, man stehe in konkreten Verhandlungen mit Doppelweltmeister Kelly Pavlik aus den USA über einen Vereinigungskampf.

Ein Duell mit dem US-Star um den WBC-Titel winkt allerdings auch einem anderen Universum-Boxer: Ebenfalls am Samstag am Nürburgring setzte sich der Schweriner Sebastian Zbik gegen den Italiener Domenico Spada durch und ist nun nächster Herausforderer von Pavlik.

Sauerland plant Superturnier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung