Leichtathletik

Zehnkämpfer Clay verpasst WM in Berlin

SID
Zehnkampfolympiasieger Brian Clay muss die Teilnahme bei der WM in Berlin absagen
© Getty

Zehnkämpfer Bryan Clay hat die Teilnahme an den US-Trials wegen einer Oberschenkelverletzung abgesagt. So verpasst der Olympiasieger auch die Weltmeisterschaft in Berlin.

Zehnkampf-Olympiasieger Bryan Clay hat seine Teilnahme an den am Donnerstag beginnenden US-Trials in Eugene/Oregon wegen einer Oberschenkelverletzung abgesagt und verpasst damit die Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Berlin (15. bis 23. August). Die Verletzung am linken Oberschenkel zog sich der 29-jährige US-Amerikaner am Dienstag im Training zu.

Nur die drei Besten qualifizieren sich für die WM

"Er hat alles versucht, Akkupunktur und alle möglichen Formen von Therapie. Er konnte den Oberschenkel einfach nicht locker kriegen", sagte sein Manager Paul Doyle am Donnerstag. Nur die drei Besten bei den nationalen Meisterschaften lösen das Ticket für die WM in Berlin.

Sein Manager geht davon aus, dass Clay im späteren Verlauf des Jahres wieder an Wettkämpfen teilnehmen wird. "Der Plan war immer, dieses Jahr etwas ruhiger anzugehen und 2010 den Weltrekord zu brechen", so Doyle.

Obergföll auch in Biberach erfolgreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung