Haus von Usain Bolt ausgeraubt

SID
Donnerstag, 18.06.2009 | 22:45 Uhr
Usain Bolt stellte 2008 im 100-Meter-Finale von Peking mit 9,69 Sekunden einen neuen Weltrekord auf
© Getty

Unbekannte Einbrecher haben in der Nacht von Dienstag auf Mitwoch das Haus des jamaikansichen Sprint-Olympiasiegers Usain Bolt ausgeraubt.

Wie die Polizei der jamaikanischen Hauptstadt Kingston mitteilte, entwendeten die Einbrecher Geld und Elektrogeräte im Wert von etwa 1000 Dollar.

Bolt hält sich derzeit in Tschechien auf und lief dort bei einem Meeting in Ostrau am Dienstag in 9,77 Sekunden eine Weltjahresbestleistung über 100 Meter.

9,77! Rückenwind ärgert schnellen Bolt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung