Krantz siegt beim Gehen in Spanien

SID
Sonntag, 21.06.2009 | 16:54 Uhr
Nach ihrem Erfolg in La Coruna hofft Sabine Karntz auch bei der WM auf eine Top-Platzierung
© Imago
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Sabine Krantz hat die Walking Challenge in Spanien gewonnen. Die Geherin vom TV Wattenscheid gewann mit 1:30:20 Stunden vor Kjersti Plätzer.

Geherin Sabine Krantz gewann bei der Race Walking Challenge des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF am Samstag das Rennen im spanischen La Coruna.

Die deutsche Rekordlerin vom TV Wattenscheid lag nach 20 km und 1:30:20 Stunden vor der norwegischen Olympiazweiten Kjersti Plätzer (1:30:56).

"Ich hatte wirklich nicht mit diesem Erfolg gerechnet, zumal Kjersti zuletzt in Krakau starke 10 Kilometer gegangen ist. Sie ist eigentlich gut drauf. Aber sie hatte technische Probleme und auch Magenprobleme - wie einige von uns", sagte die EM-Sechste Krantz, die bei der WM in Berlin (15. bis 23. August) auf eine Top-Platzierung hofft.

Das Männer-Rennen gewann der Chinese Yafei Chu (1:19:51) vor dem Norweger Erik Tysse (1:19:55).

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung