Leichtathletik

Nachwuchssprinter Menga qualifiziert sich für WM

SID
Aleixo Platini Menga schaffte als erster deutscher 200-m-Sprinter die Norm
© Getty

Sprinter Aleixo Platini Menga hat bei der Junioren-DM über 200m zum zweiten Mal die geforderten 20,59 Sekunden unterboten und sich damit für die WM in Berlin qualifiziert.

200-m-Sprinter Aleixo Platini Menga hat die Norm für die Leichtathletik-WM in Berlin (15. bis 23. August) komplett gemacht.

Bei den deutschen Junioren-Meisterschaften in Göttingen siegte der Leverkusener in 20,52 und blieb zum zweiten Mal unter den geforderten 20,59 Sekunden.

"Kann es gar nicht glauben"

"Das ist der Hammer. Ich kann es gar nicht glauben, dass ich es geschafft habe", sagte der 21-Jährige, der als bislang einziger deutscher Sprinter ein Einzel-WM-Ticket sicher hat. Seine Sprintkollegen müssen auf die DM am kommenden Wochenende in Ulm und die Staffel hoffen.

Kugelstoßer David Storl scheiterte mit 19,96m knapp an der zweiten Erfüllung der B-Norm (20,00), seine Chemnitzer Klubkameradin Kristin Gierich steigerte den deutschen U23-Rekord im Dreisprung auf 14,02m.

US-Trials: Demus und Merritt mit Jahres-Weltbestzeiten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung