Sonstiges

Steiner nach OP wieder im Training

SID
Nach langen Wochen in zivil kann Matthias Steiner endlich wieder ins Training einsteigen
© sid

Nach überstandener Leisten-Operation ist der Superschwergewichts-Olympiasieger Matthias Steiner im Bundesleistungszentrum Leimen wieder voll ins Training eingestiegen.

Superschwergewichts-Olympiasieger Matthias Steiner ist nach überstandener Leisten-Operation und folgender Rehabilitation wieder voll in das Gewichtheber-Training eingestiegen.

"Natürlich sind wir längst noch nicht da, wo wir hin wollen, aber Matthias ist fit und voll motiviert. Ich bin mit dem aktuellen Stand sehr zufrieden", sagte Bundestrainer Frank Mantek dem "SID".

Steiner bereitet sich derzeit im Bundesleistungszentrum Leimen auf sein Comeback in der Weltspitze vor. Der 26-Jährige will im November in Goyang/Südkorea zum ersten Mal in seiner Karriere Weltmeister werden.

Steiner: Keine Rückkehr nach Österreich

In der WM-Vorbereitung hat Mantek für seinen Teamstar vier zweiwöchige Trainingslager angesetzt, zwei davon (August und Oktober) auf der kanarischen Ferieninsel Teneriffa.

Erster Wettkampf-Auftritt des deutschen Sportler des Jahres nach dem Gewinn der olympischen Goldmedaille in Peking sollen die deutschen Meisterschaften in Ladenburg (23./24. Oktober) werden.

Unterdessen schloss Steiner eine Rückkehr in sein Geburtsland Österreich erneut aus. "Eine Rückkehr wäre undenkbar, denn da bin ich zu stark mit dem deutschen Verband verbunden", sagte er im Interview mit der Internet-Plattform des österreichischen Rundfunks "ORF".

"Außerdem sind wir mehr als nur ein Team, angefangen beim Bundestrainer, den Pysiotherapeuten und den Athleten." Steiner war 2005 nach Deutschland gekommen und ist seit Januar 2008 im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung