Leichtathletik

Danvers muss um WM-Teilnahme bangen

SID
Tasha Danvers gewann bei den Olympischen Spielen in Peking die Bronzemedaille
© Getty

Die WM-Teilnahme der britischen Hürdenläuferin Tasha Danvers ist gefährdet. Die Olympiadritte über 400m hat sich bei einem Wettkampf in Cardiff eine Oberschenkelblessur zugezogen.

Die britische Olympiadritte Tasha Danvers muss um ihre Teilnahme an der Leichtathletik-WM in Berlin (15. bis 23. August) bangen.

Die Bronzemedaillengewinnerin von Peking über 400m Hürden zog sich bei einem Wettkampf in Cardiff eine Blessur am Oberschenkel zu.

Das gab der britische Leichtathletik-Verband am Donnerstag bekannt. Die 31-Jährige wird daher auf jeden Fall bei der Team-EM im portugiesischen Leiria (20./21. Juni) fehlen, ihre Nominierung für Berlin ist zumindest fraglich.

Robles meldet sich mit Sieg zurück

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung