Leichtathletik

Dietzsch und Harting bei WM-Test vorn

SID
Franka Dietzsch will ihren WM-Triumph von Osaka in Berlin wiederholen
© Getty

Beim WM-Test der deutschen Werfer in Schönebeck zeigte Diskuswerferin Franka Dietzsch mit einer Weite von 62,50m ansteigende Form. Auch Robert Harting überzeugte mit 68,09m.

Zwei Monate vor der Leichtathletik-WM in Berlin (15. bis 23. August) kommt Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch langsam in Form und der WM-Zweite Robert Harting zeigt klaren Aufwärtstrend.

Mit 68,09m verbesserte sich der Berliner (bisher 66,93) beim Werfercup in Schönebeck/Sachsen-Anhalt an Position drei der Weltrangliste, die Estlands Olympiasieger Gerd Kanter mit 70,84m anführt.

Kollark: "Franka ist mental gut drauf"

Die Neubrandenburgerin siegte beim WM-Test der deutschen Werfer mit respektablen 62,50m. "Das war meine obere Erwartungsgrenze. Franka ist mental gut drauf", meinte Trainer Dieter Kollark nach dem Sieg über die ebenfalls für die WM qualifizierte Nadine Müller aus Halle/Saale (60,56).

Kollark meinte nach der im fünften Versuch erzielten Saisonbestweite der 41-Jährigen, deren gesundheitliche Probleme vom Olympiajahr 2008 sich schon fortzusetzen schienen: "Diese Steigerung kann Franka einen Kick gegeben haben. Jetzt werden wir das Training eine Woche anziehen, denn wir haben zuletzt wenig getan. Ich führe die Verbesserung auf das Absetzen eines Medikamentes vor zwei Wochen zurück."

Im Kugelstoßen verfehlte der Leipziger Peter Sack mit 20,38m seine Saisonbestweite knapp, ebenfalls Erste wurde die WM-Dritte Nadine Kleinert (Magdeburg) mit 19,44m. Lediglich auf 19,87m kam als Dritter der Neubrandenburger Europameister Ralf Bartels.

Xiang ohne Aussicht auf WM-Teilnahme

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung