Sonstiges

Fünften und sechstes Gold für deutsche Kanuten

SID
Robert Nuck (l.) und Stefan Holtz überraschten mit Gold im Zweier-Canadier
© Getty

Bei der Kanu-EM in Brandenburg haben die Zweier-Canadier Robert Nuck und Stefan Holtz am Abschlusstag Gold über 500m gewonnen. Ebenfalls Gold holte der Frauen-Viererkajak.

Die Zweier-Canadier Robert Nuck und Stefan Holtz haben bei der Kanu-Europameisterschaft in Brandenburg überraschend die Goldmedaille über die 500-m-Distanz gewonnen.

Die Karlsruher verwiesen dank eines starken Endspurts die Teams aus Polen und Aserbaidschan auf die weiteren Medaillenplätze.

Insgesamt 20 Medaillen

Die deutschen Kanuten holten in Brandenburg sechsmal Gold und insgesamt 20 Medaillen. Die Mannschaft von Cheftrainer Reiner Kießler holte in den 27 Entscheidungen neun Silber- und fünf Bronzeplaketten und war auf dem Beetzsee die Top-Nation vor Ungarn (6-9-2).

Über die abschließende 500-Meter-Distanz siegten noch der Frauen-Viererkajak mit Carolin Leonhardt (Mannheim), Nicole Reinhardt (Lampertheim), Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Tina Dietze (Leipzig). Im Einerkajak holten Ronald Rauhe und Wagner-Augustin jeweils Silber. Bronze sicherten Canadier Sebastian Brendel (Potsdam), der Zweierkajak Marcus Groß/Hendrik Bertz (Berlin) und Fanny Fischer/Franziska Weber (Potsdam).

Hoff und Vierercanadier holen EM-Gold

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung