Sonstiges

Gastgeber erreicht ungeschlagen das Viertelfinale

SID
Inline-Hockey wird von vielen Eishockey-Spielern als wilkommene Alternative im Sommer betrieben
© Getty

Das deutsche Team steht bei der Inline-Hockey-WM im Viertelfinale. Nach einem 13:4 gegen die Slowakei treffen die Gastgeber am Donnerstag auf Kanada oder Österreich.

Gastgeber Deutschland hat bei der Inline-Hockey-WM in Ingolstadt ungeschlagen als Gruppensieger das Viertelfinale erreicht.

Nach dem dritten Sieg im dritten und letzten Gruppenspiel gegen die Slowakei mit 13:4 (2:0, 3:3, 3:1, 5:0) wartet die Mannschaft von Bundestrainer Georg Holzmann in der Runde der besten Acht am Donnerstag auf den Sieger des Play-offs zwischen Kanada und Österreich.

Zahlreiche DEL-Stars am Start

Gegen die Slowaken knüpften die mit zahlreichen Stars aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) angetretenen Hausherren an die guten Leistungen in den vorherigen Spielen gegen Slowenien (7:5) und Finnland (7:1) an.

Wie schon gegen die Finnen ragte der Düsseldorfer Patrick Reimer auch zum Vorrunden-Abschluss als dreifacher Torschütze heraus. Jeweils zwei Treffer erzielten Reimers Klubkollege Henrik Hölscher, Florian Jung (Bietigheim) und Thomas Vogl (Passau).

Die weiteren Tore gingen auf das Konto von Lokalmatador Thomas Greilinger, Peter Abstreiter (Duisburg), Vitalij Aab (Hamburg) und Björn Friedl (Füssen).

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung