Leichtathletik

Stabhochspringer Rans positiv getestet

SID
Ist positiv auf Kortikoide getestet worden: Kevin Rans
© Getty

Der belgische Stabhochspringer Kevin Rans ist Medienberichten zufolge bei der Hallen-EM in Turin im März positiv auf Kortikoide getestet worden.

Stabhochspringer Kevin Rans ist belgischen Medienberichten zufolge positiv auf Kortikoide getestet worden. Nun droht dem 26 Jahre alten belgischen Rekordhalter (5,70m) eine zweijährige Dopingsperre.

Der Test stammt von der Hallen-EM im März in Turin, wo Rans das Finale verpasst hatte.

"Es ist seltsam"

"Ich war überrascht, als ich davon gehört habe. Viele fragten, ob ich vergessen hätte, eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen. Aber die brauche ich nicht, denn ich habe nichts genommen. Es ist seltsam", sagte Rans dem Het Nieuwsblad. Am Donnerstag war der Olympiateilnehmer von Peking in Sofia noch Militär-Weltmeister geworden.

Kortikoide sind mit Ausnahmegenehmigungen erlaubt. Sie wirken entzündungshemmend und lassen auch Schmerzen und Müdigkeit verschwinden.

Issinbajewa kündigt neue Bestmarken an

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung