Sonstiges

Süß/Schall verpassen die Mixed-Medaille

SID
Samstag, 02.05.2009 | 13:01 Uhr
Für Christian Süß und Elke Schall kam das Aus im Viertelfinale
© sid

Im Viertelfinale des Mixed-Wettbewerbs der WM war Endstation für Christian Süß und Elke Schall. Das deutsche Doppel unterlag 0:4 gegen Zhang Jike/Mu Zi aus China.

Der Medaillentraum von Christian Süß und Elke Schall ist bei der WM in Yokohama kurz vor dem Ziel zerplatzt. Das Mixed aus Düsseldorf und Busenbach verlor im Viertelfinale 0:4 gegen Zhang Jike/Mu Zi aus China.

Bei einem Sieg hätte das Paar Bronze und damit die erste deutsche Mixed-Medaille seit 1971 sicher gehabt. Damals hatte Eberhard Schöler an der Seite seiner Frau Diane in Nagoya Bronze gewonnen.

Auch Doppel-Konkurrenzen für DTTB beendet

Die Doppel-Konkurrenzen sind für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) ebenfalls beendet.

Dimitrij Ovtcharov/Bastian Steger (Düsseldorf/Frickenhausen) verloren 2:4 gegen die Chinesen Hao Shuai/Zhang Jike, Schall/Jiaduo Wu (Kroppach) unterlagen den frenetisch angefeuerten Japanerinnen Ai Fukuhara/Sayaka Hirano trotz 2:1-Führung 2:4.

Zhenqi Barthel/Kristin Silbereisen (Holsterhausen/Busenbach) waren beim 0: 4 gegen Guo Yue/Li Xiaoxia (China) völlig chancenlos.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung