Abel bleibt Präsident des Hockeybundes

SID
Samstag, 16.05.2009 | 16:55 Uhr
Stefan Abel ist seit 2005 Präsident des DHB
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Stefan Abel ist auf dem 31. Bundestag des Deutschen-Hockey-Bundes (DHB) erneut zum Präsident gewählt worden. Der Kölner wurde einstimmig wiedergewählt.

Präsident Stefan Abel ist auf dem 31. ordentlichen Bundestag des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) in Leipzig in seinem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt worden.

Der Kölner wurde auf der sehr harmonisch verlaufenen Versammlung gemeinsam mit allen seinen Präsidiumskollegen einstimmig wiedergewählt.

Abel steht dem erfolgreichsten deutschen Ballsportverband seit 2005 vor. In seine Amstzeit fallen unter anderem der Gewinn des WM-Titels 2006 sowie der Olympiasieg von Peking der deutschen Hockey-Herren.

Vertrag mit Generalsekräterin Schmitz wird aufgelöst

Die Delegierten beschlossen, ab der Saison 2010/2011 die bislang zehn Vereine umfassende Feld-Bundesliga der Damen um zwei Teams auf zwölf Mannschaften aufzustocken und damit die gleiche Stärke wie bei den Männern herzustellen.

Stefan Abel gab in seiner Rede gleichzeitig die endgültige Trennung von der langjährigen DHB-Generalsekräterin Uschi Schmitz bekannt. Der Vertrag wird im beiderseitigen Einvernehmen zum 31. Mai aufgelöst. Schmitz war seit Ende des Jahres nach unterschiedlichen Auffassungen über die künftige Führungsstruktur des DHB beurlaubt.

Alles rund um den Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung