Wanjiru zieht Berlin-Marathon WM vor

SID
Donnerstag, 28.05.2009 | 17:47 Uhr
Sammy Wanjiru gab erst 2007 sein Debüt auf der Marathon-Strecke
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Der Kenianer Sammy Wanjiru will statt bei der Leichtathletik-WM beim Berlin-Marathon an den Start gehen: "Ich hatte mein Programm bereits auf den Berlin-Marathon ausgerichet."

Marathon-Olympiasieger Sammy Wanjiru hat seine Teilnahme an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften (15. bis 23. August) in Berlin abgesagt und wird stattdessen beim Berlin-Marathon an den Start gehen.

"Ich hatte mein Programm bereits auf den Berlin-Marathon am 20. September ausgerichtet und diese Entscheidung konnte ich nicht sofort widerrufen", erklärte der 22-jährige Kenianer. Seinen Platz im kenianischen WM-Team übernimmt der viermalige Boston-Gewinner Robert Kipkoech Cheruiyot.

Streckenrekord in London

Wanjiru, im April Sieger beim diesjährigen London-Marathon mit dem Streckenrekord von 2:05:09 Stunden, kündigte an, in Berlin die Bestmarke von Haile Gebrselassie von 2:03:59 Stunden knacken zu wollen.

Das Laufidol aus Äthiopien hatte bereits vor einer Woche verkündet, aus dem gleichen Grund auf einen Marathon-Start bei den Titelkämpfen verzichten zu wollen.

WM in 212 Regionen zu sehen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung