Leichtathletik

Bolt sprintet in Manchesters Innenstadt

SID
Dienstag, 12.05.2009 | 13:03 Uhr
Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt ist nach seiner Verletzungspause wieder fit
© sid

Sprint-Weltrekordler Usain Bolt läuft nach zweieinhalb Wochen Verletzungspause wieder. Am Sonntag startet der dreifache Olympiasieger über 150m in der Innenstadt von Manchester.

Erst Cristiano Ronaldo und Manchester United die Daumen drücken, dann die Fans mit einem schnellen Sprint begeistern: Der dreifache Olympiasieger und Weltrekordler Usain Bolt kehrt zweieinhalb Wochen nach seinem Verkehrsunfall ins Wettkampfgeschehen zurück.

Der Sprintstar aus Jamaika tritt am Sonntag bei einem 150-m-Lauf in der City von Manchester an.

Bolt freut sich diebisch auf seine Dreifach-Premiere: "Ich laufe zum ersten Mal in Manchester, zum ersten Mal über 150 Meter und zum ersten Mal außerhalb eines Stadions. Mein Trainer hat mir dafür grünes Licht gegeben", sagte der 22-Jährige, der in Peking über 100, 200 und 4x100 m jeweils in Weltrekordzeit triumphiert hatte.

Chambers nicht am Start

In Manchester trifft Usain Bolt auf britische Nachwuchsläufer und internationale Gegner. Nicht zu den Konkurrenten gehören wird jedoch der schnellste Brite, Dwain Chambers.

"Wir haben uns entschieden, Dwain nicht einzuladen. Wir wollen jungen Briten helfen, sich auf Olympia 2012 in London vorzubereiten. Da Dwain dort wegen seines Dopingvergehens nicht antreten wird, kam er für das Rennen auch nicht infrage", teilte ein Sprecher der Organisatoren mit.

Vor seinem Rennen in der Innenstadt von Manchester will sich Usain Bolt noch einen Herzenswunsch erfüllen. "Er will unbedingt Cristiano Ronaldo treffen", sagte Bolts Manager Norman Peart.

Bolt könnte sogar Augenzeuge des erneuten Titelgewinns von ManUtd werden. Der Champions-League-Gewinner trifft am Samstag (13.45 Uhr) im Heimspiel auf den FC Arsenal und könnte mit einem Sieg die 18. Meisterschaft unter Dach und Fach bringen.

Bolt nach Eingriff am Fuß wieder fit

Bolt hatte sich einem leichten Eingriff am Fuß unterziehen müssen, weil er nach dem Unfall beim Aussteigen aus seinem demolierten 460 PS starken BMW M3 mit leichten Sandalen in Dornen getreten war.

Der Star der Leichtathletikszene war auf Jamaikas neuestem Highway 2000 nach Polizeiangaben von der regennassen Straße abgekommen. Sein Bruder und eine Frau waren bei dem Unfall unverletzt geblieben.

"Ich war nicht zu schnell, der Wagen ist ins Rutschen gekommen. Da habe ich die Kontrolle verloren", meinte Bolt.

Der Unfall ist verdaut, nun will sich Bolt wieder auf seine schnellen Beine konzentrieren. Seinen ersten 100-m-Start will er am 11. Juni in Toronto absolvieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung