Der Außenseiter ohne große Chancen

Göttingen legt gegen Bamberg vor

SID
Freitag, 15.05.2009 | 22:25 Uhr
Zum Auftakt der Playoff-Serie gab es gleich einen Sieg für die MEG Göttingen
© Getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Zum Auftakt des Play-off-Viertelfinales der BBL hat MEG Göttingen die Brose Baskets Bamberg mit 84:76 (43:28) bezwungen und ist in der "Best-of-five"-Serie 1:0 in Führung gegangen.

Der Vorrundenzweite MEG Göttingen ist im ersten Viertelfinale um die deutsche Basketball-Meisterschaft seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Zum Auftakt der "Best-of-five"-Serie gewann das Überraschungsteam gegen den Vorrundensiebten Brose Baskets Bamberg 84:76 (43:28).

Von Beginn an beeindruckten die Gastgeber mit ihrer gewohnt aggressiven Verteidigung und gingen schnell zweistellig in Führung. Nur zeitweise konnte der zweimalige deutsche Meister aus Bamberg mithalten, wurde den Göttingern jedoch niemals ernsthaft gefährlich.

Bester Werfer der Gastgeber war Clif Brown mit 20 Punkten, bei Bamberg traf Predrag Suput mit 24 Zählern am besten.

Die Abschlusstabelle der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung