MBC entscheidet im Juni über BBL-Teilnahme

SID
Freitag, 15.05.2009 | 10:34 Uhr
Advertisement

Basketball-Zweitligameister Mitteldeutscher BC will erst am 25. Juni über die Teilnahme an der Bundesliga entscheiden. Im Etat des Klubs aus Sachsen-Anhalt klafft eine Lücke.

Der Mitteldeutsche BC hat die Entscheidung über eine Teilnahme an der Basketball-Bundesliga (BBL) auf den 25. Juni vertagt.

Der bisher letzte deutsche Europapokalsieger aus Weißenfels hatte die sportliche Qualifikation als Meister der zweiten Liga ProA geschafft. Allerdings klafft im geplanten BBL-Etat von 1,2 Millionen Euro eine Lücke von 200.000 Euro.

Zeit bis zum 30. Juni

Diese soll nun bei einem Treffen mit Sponsoren Ende Juni geschlossen werden. Bis zum 30. Juni muss sich der MBC gegenüber der BBL erklären.

Der Verein aus Sachsen-Anhalt hatte 2004 den Challenge Cup gewonnen, ging aber wenig später insolvent. Nach der Rückstufung in die Regionalliga kämpfte sich das Team in diesem Jahr wieder ins Oberhaus zurück, nachdem es zuvor zweimal knapp gescheitert war.

Die Tabelle der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung