Leichtathletik

Bolt doch bei Golden League in Paris

SID
Usain Bolt holte in Peking dreimal olympisches Gold
© Getty

Der dreifache Olympiasieger Usain Bolt wird nun doch bei einem Golden League-Event antreten. Der Jamaikaner hat seinen Start beim Meeting in Paris am 17. Juli zugesagt.

Wegen der Vorbereitung auf die Leichtathletik-WM in Berlin (15. bis 23. August) wollte Weltrekordsprinter Usain Bolt ganz auf die Golden League verzichten.

Doch Jamaikas Dreifach-Olympiasieger startet vor dem Saisonhöhepunkt nun am 17. Juli in Paris zumindest bei einem Meeting der Königsklasse. Dies bestätigten der neue Meeting-Direktor Laurent Boquillet und Bolt-Trainer Glen Mills.

Der 22-Jährige will sich vier Wochen zuvor entscheiden, auf welcher seiner beiden Weltrekord-Distanzen er laufen wird: 100 Meter (9, 69) oder 200 Meter (19,30 Sekunden). In Peking hatte Bolt mit Jamaikas Staffel zudem Olympia-Gold über 4x100 Meter gewonnen.

2010 will er sich gezielt den 400 Meter widmen und auch dort den Weltrekord von Michael Johnson (USA/43,18) angreifen.

Mehr Leichtathletik-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung