Schwimmen

Jones verzichtet auf WM in Rom

SID
Sonntag, 22.03.2009 | 14:33 Uhr
Leisel Jones ist bei der WM in Rom nicht am Start
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Doppel-Weltmeisterin Leisel Jones hat ihre Teilnahme bei der Schwimm-WM im Sommer in Rom abgesagt. Die Olympiasiegerin konzentriert sich zunächst auf ihre berufliche Ausbildung.

Australiens Doppel-Weltmeisterin Leisel Jones wird ihre Titel bei der Schwimm-WM im Sommer in Rom nicht verteidigen. Die dreifache Olympiasiegerin gab den Verzicht am Samstag bei den australischen Meisterschaften in Sydney bekannt, wo sich ihre Teamkameradin Stephanie Rice sechs WM-Startplätze sicherte.

Die 23-Jährige Jones trainiert seit Peking nur noch sporadisch und konzentriert sich auf ihre Ausbildung zur Kosmetikerin. Der Lehrplan kollidiert mit dem WM-Termin. Jones' sportliche Fernziele sind die Commonwealth-Spiele im kommenden Jahr in Neu Delhi und die Olympischen Spiele 2012 in London.

Glänzende Form trotz Trainings-Rückstandes

Trotz Training-Rückstandes präsentierte sich Jones in Sydney glänzend in Form. Im 100-m-Rückenfinale siegte sie überlegen in 1:06,10 Minuten.

Rice entschied am Schlusstag die 400m Lagen in 4:36,71 Minuten für sich. Die dreifache Olympiasiegerin von Peking hatte zuvor überraschend das WM-Ticket über 200m Schmetterling verpasst.

Eine unerwartete Niederlage erlitt Rices früherer Lebensgefährte Eamon Sullivan. Acht Wochen nach einer Hüftoperation musste sich der Weltrekordler seinem Trainingspartner Matthew Abood über 50m Freistil geschlagen geben. Beide hatte bereits zuvor ihre WM-Starts sicher.

Über 50m Freistil gewann die dreifache Olympiasiegerin Libby Trickett in 24,23 Sekunden vor der 16-jährigen Cate Campbell, nachdem sie sich schon zuvor die WM-Tickets über 50m Schmetterling und 100m Freistil gesichert hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung