Leichtathletik

EM-Start von Ariane Friedrich scheint gesichert

SID
Freitag, 06.03.2009 | 12:31 Uhr
Ariane Friedrich hat ihre Halsentzündung auskuriert und ist bei der Hallen-EM in Turin wohl am Start
© Getty

Die deutsche Hochspringerin Ariane Friedrich wird wohl an der Hallen-Europameisterschaft in Turin teilnehmen können. Der Start der 26-Jährigen war durch eine Erkältung gefährdet.

Einen Tag vor der Hochsprung-Qualifikation scheint der Start der erkälteten Goldhoffnung Ariane Friedrich bei der Hallen-Europameisterschaft in Turin gesichert.

"Es wird täglich besser. Sie fühlt sich körperlich wohl und kann trainieren", erklärte Dr. Helmut Schreiber als Teamarzt des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Auch Trainer Günther Eisinger gab sich zuversichtlich: "Ariane ist auf dem Weg der Besserung."

Halsentzündung gefährdete EM-Teilnahme

Der Start der 26-Jährigen stand seit Dienstag wegen einer Halsentzündung auf der Kippe. Nun stehen die Chancen wieder gut auf ein Duell am Sonntag im Finale mit Kroatiens Weltmeisterin Blanka Vlasic, die gemeinsam mit der letztjährigen Europacupsiegerin der LG Frankurt mit 2,05 m an der Spitze der Weltrangliste 2009 steht.

Friedrich meisterte seit dem Vorjahr in 17 Wettkämpfen 2-m-Höhen, Vlasic in ihrer Karriere bei 67 Starts.

Mehr Leichtathletik-News

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung