Brose Baskets stoppen Spitzenreiter Göttingen

SID
Sonntag, 01.02.2009 | 22:46 Uhr
Neuzugang Dan Dickau steuerte 17 Punkte zum Bamberger Erfolg über Göttingen bei
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Die BG Göttingen, bisheriger Tabellenführer der BBL, verlor gegen die Brose Baskets Bamberg mit 78:88 und muss die Tabellenführung abgeben.

In der Basketball-Bundesliga musste sich die BG Göttingen überraschend den Brose Baskets Bamberg geschlagen geben.

Mit der Niederlage verlor Göttingen auch den Platz an der Sonne an die EWE Baskets Oldenburg abgeben. Für die Bamberger, die auf Platz sieben der Tabelle vorrücken, erzielte Predrag Suput 23 Punkte und 10 Rebounds.

Oldenburg neuer Spitzenreiter

Im Spitzenspiel gegen die Telekom Baskets Bonn hatte sich der Tabellenzweite Oldenburg schon am Samstag vor heimischem Publikum mit 91:73 (46:36) durchgesetzt und sich damit für die Pokal-Niederlage im Viertelfinale vor zehn Tagen revanchiert. Mit 28:8 Punkten liegen die Oldenburger jetzt vorn. Bonn bleibt mit 26:12 Punkten auf Platz vier.

Wer geht als Tabellenführer in die Playoffs? Unterwegs top-informeirt sein!

Neuer Tabellenzweiter ist Alba Berlin, die sich gegen die LTi Giessen 49ers mit 98:77 durchsetzten. Die Albatrosse zeigten sich gut erholt von der herben Euroleague-Pleite gegen Maccabi Tel Aviv unter der Woche. Sechs Spieler punkteten bei dem ungefährdeten Sieg zweistellig.

Die Eisbären Bremerhaven leben noch: Mit einem überraschenden 84:79 über die Giants Düsseldorf fuhren die Eisbären ihren dritten Saisonsieg ein und dürfen wieder vom Klassenerhalt träumen. Eric Osmundson überragte mit 2 Punkten.

Skyliners, Phantoms und Giants Nördlingen siegen am Samstag

Angeführt von den Topscorern Derrick Allen (16 Punkte) und Konrad Wysocki (12) feierten die Frankfurt Skyliners einen ungefährdeten 72:57 (41:25)-Heimsieg gegen die Köln 99ers und halten mit 26:12 Punkten den Kontakt zur Spitzengruppe.

Die Phantoms Braunschweig fanden nach zwei Niederlagen in Serie wieder in die Erfolgsspur zurück. Gegen ratiopharm Ulm gelang den Niedersachsen dank einer starken zweiten Hälfte ein eindrucksvoller 100:74 (48:42)-Erfolg und damit der Anschluss an die Play-off-Plätze. Die 100-Punkte-Marke knackte Dustin Salisbery mit einem laut umjubelten Dreier kurz vor der Schlusssirene.

Aufsteiger Giants Nördlingen gewann sein Heimspiel am Samstag gegen die Paderborn Baskets mit 79:71 (45:28) ebenso wie die Tigers Tübingen, die Pokalsieger Artland Dragons zuhause mit 84:71 (35:36) bezwangen.

Basketball-Bundesliga: Die aktuellen Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung